Direkt zu den Inhalten springen

Kompetent und vertrauensvoll: Wir stehen an Ihrer Seite

Wir stehen an Ihrer Seite und sind bei Fragen rund um die Themen Rente, Pflege, Behinderung, Bürgergeld, Gesundheit und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht für Sie da. Unsere Beratungsgespräche finden persönlich, per Telefon oder Video-Chat statt. Termine können unter 0531 480 760 vereinbart werden. Gerne stellen wir für Sie Anträge, legen Widerspruch oder Klage ein.

Herzlich willkommen auf der Internetseite des SoVD-Kreisverbandes Braunschweig!

Mit ca. 280.000 Mitgliedern insgesamt ist der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. der größte Sozialverband des Landes. Er ist gemeinnützig, überparteilich und konfessionell unabhängig. In rund 50 niedersächsischen Beratungszentren.

Auch hier in Braunschweig stehen wir unseren mehr als 6.000 Mitgliedern bei Themen wie Rente, Pflege, Bürgergeld, Behinderung und Gesundheit sowie Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kompetent zur Seite und vertreten sie gegenüber den Behörden und vor den Sozialgerichten.

In Gliesmarode und im Stadtpark betreibt der Kreisverband Braunschweig zwei Begegnungszentren, die von Braunschweiger Bürgern und den SoVD-Mitgliedern auch für Schulungen, Vorträge, Versammlungen und Feiern genutzt werden. 

Die fünf Ortsverbände in der Stadt sind eigenständig und bieten ihren Mitgliedern nicht nur Hilfe in sozialrechtlichen Fragen, sondern führen auch Veranstaltungen geselliger Art, Fahrten, Reisen und Vorträge durch. Die Kontaktdaten der Ortsverbände finden Sie auf dieser Webseite.

In der Politik – bundesweit und hier vor Ort – haben wir die soziale Gerechtigkeit im Blick und sorgen dafür, dass die Politikerinnen und Politiker diese nicht aus den Augen verlieren.

Bei Fragen und Anregungen stehen meine Vorstandskollegen und ich gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie – in unserem Beratungszentrum am Bäckerklint 8!

Reiner Knoll

1. Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes Braunschweig

Aktuelles:

Ersthelferkurs – was Kinder im Notfall tun müssen

Braunschweig. In den Sommerferien am Mittwoch, den 24. Juli 2024, veranstalten die Johanniter gemeinsam mit dem SoVD Braunschweig einen kostenlosen Ersthelferkurs für Oma oder Opa gemeinsam mit ihren Enkelkindern ab sieben Jahren. Eine Anmeldung ist per E-Mail bis zum 16.07. möglich ... Mehr

Online-Vortrag informiert rund um Altersrenten

Braunschweig/Hannover. „Altersrenten: Welche steht mir zu? Und reicht sie später zum Leben?“ – in diesem Online-Vortrag gibt der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen am 25. Juli 2024 umfassende Informationen rund um die verschiedenen Arten der Altersrente und beantwortet wichtige Fragen ... Mehr

SoVD-Umfrage zeigt: Pflege macht Menschen große Sorgen

Braunschweig. Eine Umfrage des Sozialverbands Deutschland (SoVD) in Braunschweig zeigt: Vielen Befragten macht das Thema Pflege Angst. Egal, ob es um die Kosten, die finanzielle Vorsorge oder das Engagement der Politik geht – insgesamt sorgen sich die Menschen. Der SoVD sieht mit den Ergebnissen ... Mehr

Hohe Pflegeheimkosten: Wohngeld und Hilfe zur Pflege können entlasten

Braunschweig. Aufgrund der enorm gestiegenen Pflegeheimkosten wissen viele Pflegebedürftige oft nicht mehr, wie sie ihren Platz im Pflegeheim noch bezahlen sollen. Durch Wohngeld und Hilfe zur Pflege können Betroffene aber unter Umständen finanziell entlastet werden. Welche Voraussetzungen für einen Anspruch ... Mehr

Hohe Dunkelziffer – Unterkiefer-Maske bei Schlafapnoe jetzt Kassenleistung

Braunschweig. Laut einer groß angelegten internationalen Studie gibt es in Deutschland mehr als 20 Millionen Menschen, die unter Schlafapnoe leiden – jeder Vierte wäre demnach betroffen. Bloß nur ein Bruchteil weiß von der Erkrankung. Schlafapnoe ist eine Erkrankung, bei der die Atmung während des Schlafs ... Mehr

Dieses Jahr: Regelaltersrente für den Jahrgang 1958

Braunschweig. Wer 1958 geboren wurde, kann ab diesem Jahr ohne Abschläge die Regelaltersrente beziehen. Denn 2024 erreicht der Jahrgang das dafür notwendige frühestmögliche Renteneintrittsalter. Die Voraussetzung: Betroffene waren mindestens fünf Jahre in der Rentenversicherung ... Mehr

Erwerbsminderungsrente: Vereinfachter Weg zurück in das Erwerbsleben

Braunschweig. Rund 4.500 Bezieher von Erwerbsminderungsrente gibt es in Braunschweig. Und circa 27.000 in der Region. Für die Betroffenen besteht jetzt die Möglichkeit einer Arbeitserprobung, um zu testen, ob man in das normale Erwerbsleben zurückkehren kann. Bisher war das nur mit finanziellen Risiken ... Mehr

Grundrentenzuschlag: Wer hat Anspruch auf die Leistungen?

Braunschweig. Seit das entsprechende Gesetz im Juli 2021 eingeführt wurde, profitieren circa 1,1 Millionen Rentner*innen von der Grundrente – einem individuellen Zuschlag auf die Rentenbezüge. Welche Voraussetzungen für einen Anspruch erfüllt werden müssen, welche Einkommensgrenzen gelten und ... Mehr

Behinderten-Pauschbetrag: Steuerliche Entlastung für Menschen mit Behinderung

Braunschweig. Ob Physiotherapie, Medikamente oder Betreuung: Für Menschen mit Behinderung fallen im Alltag regelmäßig Kosten an. Durch den sogenannten Behinderten-Pauschbetrag können sie deshalb steuerlich entlastet werden. Wie hoch der Betrag für Betroffene genau ausfällt, hängt dabei vom zuerkannten Grad ... Mehr

Reiner Knoll hält Rede zum Equal Care Day

Braunschweig. Am 29. Februar war Equal Care Day. Dieser Tag, der nur alle vier Jahre sichtbar ist, soll auf die ungleiche Verteilung von Sorgeverantwortung und auf die geringe Wertschätzung der Sorgearbeit hinweisen. In diesem Jahr riefen in Braunschweig die kommunale ... Mehr

Erwerbsminderungsrente steigt um bis zu 7,5 Prozent

Braunschweig. Rund 4.500 Bezieher von Erwerbsminderungsrente gibt es in Braunschweig. Und circa 27.000 in der Region. Erwerbsminderungsrente erhalten Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr voll arbeiten können. Viele von ihnen können sich jetzt über eine Erhöhung der ... Mehr

Jahresbilanz 2023: SoVD Braunschweig erkämpft mehr als 1,8 Million Euro für die Mitglieder

Braunschweig. Der Sozialverband SoVD in Braunschweig hat 2023 in rund 1.550 Verfahren mehr als 1,8 Millionen Euro an direkten Geldzahlungen für seine Mitglieder bei den Sozialkassen erkämpft. Das macht durchschnittlich 1.161 Euro pro Verfahren. Von den 1,8 Mio. € wurden rund 708.000 € durch ... Mehr

Zuschuss zum Eigenanteil für Pflegeheimbewohner*innen erhöht

Braunschweig. Pflegeheimbewohner*innen müssen häufig hohe Kosten aus eigener Tasche übernehmen – wie zum Beispiel einen Eigenanteil an den Pflegekosten. Um Betroffene finanziell zu entlasten, wird dieser unter bestimmten Voraussetzungen von der Pflegekasse bezuschusst. Zum 1. Januar gab es hier eine ... Mehr

Begleitperson bei medizinischer Begutachtung erlaubt

Braunschweig. Ein Urteil des Bundessozialgerichts bestätigt: Betroffene haben grundsätzlich das Recht, bei einer medizinischen Begutachtung durch eine*n Sachverständige*n von einer Vertrauensperson begleitet zu werden. Nur in begründeten Einzelfällen kann eine Begleitperson ausgeschlossen werden ... Mehr

Große Ungerechtigkeit gegenüber Rentnern – Inflationsausgleichsprämie für Pensionäre

Braunschweig. Mitte Juli hat das Bundeskabinett die Übernahme des Tarifabschlusses im öffentlichen Dienst für Beamte beschlossen. Dieses wird dazu führen, dass auch Pensionäre des Bundes eine Inflationsausgleichsprämie erhalten werden. Die Höhe orientiert sich dabei am Ruhegehaltssatz nach der ... Mehr