Direkt zu den Inhalten springen

Kompetent und vertrauensvoll: Wir stehen an Ihrer Seite

Die Beratungszentren des SoVD in Niedersachsen sind unter strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für Sie geöffnet (Bei uns gilt die 2G-Regel). Wir stehen Ihnen bei Fragen rund um die Themen Rente, Pflege, Behinderung, Hartz IV, Gesundheit und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht mit Rat und Tat zur Seite. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie bitten wir unsere Mitglieder, sich telefonisch oder per E-Mail beraten zu lassen. Auch auf diesem Weg können Anträge gestellt, Widersprüche eingelegt und Klagen eingereicht werden. In dringenden Fällen ist aber auch eine persönliche Beratung vor Ort möglich. Termine können unter 0531 480 760 vereinbart werden.

Herzlich willkommen auf der Internetseite des SoVD-Kreisverbandes Braunschweig!

Mit ca. 280.000 Mitgliedern insgesamt ist der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. der größte Sozialverband des Landes. Er ist gemeinnützig, überparteilich und konfessionell unabhängig. In rund 60 niedersächsischen Beratungszentren.

Auch hier in Braunschweig stehen wir unseren mehr als 6.000 Mitgliedern bei Themen wie Rente, Pflege, Hartz IV, Behinderung und Gesundheit sowie Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kompetent zur Seite und vertreten sie gegenüber den Behörden und vor den Sozialgerichten.

In Gliesmarode und im Stadtpark betreibt der Kreisverband Braunschweig zwei Begegnungszentren, die von Braunschweiger Bürgern und den SoVD-Mitgliedern auch für Schulungen, Vorträge, Versammlungen und Feiern genutzt werden. 

Die 9 Ortsverbände in der Stadt sind eigenständig und bieten ihren Mitgliedern nicht nur Hilfe in sozialrechtlichen Fragen, sondern führen auch Veranstaltungen geselliger Art, Fahrten, Reisen und Vorträge durch. Die Kontaktdaten der Ortsverbände finden Sie auf dieser Webseite.

In der Politik – bundesweit und hier vor Ort – haben wir die soziale Gerechtigkeit im Blick und sorgen dafür, dass die Politikerinnen und Politiker diese nicht aus den Augen verlieren.

Bei Fragen und Anregungen stehen meine Vorstandskollegen und ich gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie – in unserem Beratungszentrum am Bäckerklint 8!

Reiner Knoll

1. Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes Braunschweig

Aktuelles:

Rente: Wann sollte sie beantragt werden?

Braunschweig. Wer die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt, kann einen Antrag auf Altersrente stellen. Bestimmte Fristen und auch Lücken auf dem Rentenkonto wirken sich dabei auf die Höhe der Rente aus. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig erklärt, was berücksichtigt werden sollte ... Mehr

Reha und Prävention bei Gesundheitsproblemen durch Homeoffice

Braunschweig. Im Homeoffice lassen sich Berufs- und Privatleben nicht immer trennen. Dauerstress und fehlende Ergonomie am Arbeitsplatz führen schnell zu gesundheitlichen Problemen. Der SoVD in Braunschweig rät Betroffenen, bei gesundheitlichen Problemen eine Reha-Maßnahme bei der Deutschen ... Mehr

Berufliche Teilhabe: Kfz-Hilfe wurde erhöht

Braunschweig. Nach 30 Jahren wurde der Bemessungsbetrag der sogenannten Kfz-Hilfe erstmals wieder erhöht – auf maximal 22.000 Euro. Die Bezuschussung kann unter bestimmten Voraussetzungen beantragt werden, wenn Menschen aufgrund einer Behinderung oder einer Krankheit den Weg zu Arbeit oder ... Mehr

Fehlerhafte Hartz-IV-Bescheide: Der SoVD rät zum Widerspruch

Braunschweig. 2020 wurden über 500.000 Widersprüche gegen Hartz-IV-Bescheide des Jobcenters eingelegt. Häufig treten in den Bescheiden immer wieder die gleichen Fehler auf. Welche das sind, verrät der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig und rät Betroffenen, Widerspruch gegen ... Mehr

Rund 100 Teilnehmerinnen beim Frauentreffen des SoVD Braunschweig

Braunschweig. Am Samstag, den 2. Oktober 2021, trafen sich rund 100 Frauen des SoVD Braunschweig zum Kreisfrauentreffen im Begegnungszentrum Stadtpark. Alle anwesenden Frauen hatten bereits ihre vollständige Corona-Impfung hinter sich und auch sonst wurden die AHA+L-Regeln eingehalten ... Mehr

Bei kleiner Rente: Anspruch auf unterstützende Leistungen prüfen lassen

Braunschweig. Immer mehr Rentner*innen müssen sich etwas dazuverdienen, weil ihre Rente zu gering ist, um davon leben zu können. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig rät Betroffenen prüfen zu lassen, ob sie Anspruch auf unterstützende Leistungen wie Grundsicherung, Sozialhilfe oder ... Mehr

Anspruch auf Kinderkrankengeld für 2021 ausgeweitet

Rückwirkend zum 5. Januar 2021 wurden der Anspruch auf Kinderkrankengeld für gesetzlich Versicherte pandemiebedingt ausgeweitet. Es besteht auch die Möglichkeit, Kinderkrankengeld zu beziehen, wenn die Betreuung aufgrund von coronabedingten Kita- oder Schulschließungen sichergestellt ... Mehr

Finanzielle Entlastung pflegender Angehöriger bei Job-Auszeit

Braunschweig. Wenn Angehörige plötzlich pflegebedürftig werden, können sich Betroffene vom Job freistellen lassen und als Lohnausgleich das sogenannte Pflegeunterstützungsgeld beantragen. Aufgrund der Pandemie wurde die Zahlungsdauer im vergangenen Jahr verdoppelt – diese und weitere ... Mehr

Unfallversicherungsschutz für Homeoffice ausgeweitet

Braunschweig. Vor Kurzem sind wichtige Änderungen für den Unfallversicherungsschutz im Homeoffice in Kraft getreten. Es sind ab sofort auch Wege im eigenen Haushalt sowie die Begleitung von Kindern zu einer außerhäuslichen Betreuung versichert. Bei Fragen stehen die Berater*innen des ... Mehr

Mit Renteninformation die Altersvorsorge planen

Braunschweig Die Altersvorsorge muss langfristig geplant werden, damit für das Alter oder den Fall einer Arbeitsunfähigkeit vorgesorgt ist. Dabei kann die Renteninformation helfen. Sie wird Rentenversicherten einmal im Jahr zugeschickt und enthält alle wichtigen Informationen zum Rentenanspruch ... Mehr

SoVD startet Video-Beratung

Braunschweig. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig erweitert sein digitales Beratungsangebot: Ab sofort ist eine Beratung zu den Themen Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV und Patientenverfügung sowie Vorsorgevollmacht auch per Video möglich. Das neue Angebot ... Mehr

Corona-Erkrankung: Reha bei Langzeitfolgen beantragen

Braunschweig. Auch nach überstandener Corona-Erkrankung hat jeder Zehnte noch mit den Langzeitfolgen zu kämpfen. In Niedersachsen geht man von mehr als 25.000 Erkrankten aus. In Braunschweig dürften es demnach rund 650 Erkrankte sein. Betroffene können eine Reha antreten und sich ... Mehr

Pflegegrad 1 auch für Menschen mit leichten Einschränkungen

Braunschweig. Besonders mit zunehmendem Alter treten gesundheitliche Probleme auf. Doch die meisten Menschen wissen gar nicht, dass sie auch schon bei leichten Einschränkungen den Pflegegrad 1 beantragen können. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig rät ... Mehr

Familienversicherung: Wann besteht ein Anspruch?

Braunschweig. Unter bestimmten Voraussetzungen können gesetzlich Krankenversicherte Familienmitglieder beitragsfrei mitversichern. Ob ein Anspruch auf eine Familienversicherung besteht, hängt wesentlich vom monatlichen Einkommen der Person ab, die versichert werden soll. Welche Voraussetzungen für ... Mehr

Steuerpflichtig im Rentenalter: Das müssen Sie beachten

Braunschweig. Unter bestimmten Voraussetzungen müssen Rentner*innen Steuern zahlen – eine steuerliche Erleichterung ist aber möglich. Neben Ausgaben, die von der Steuer abgesetzt werden können, gibt es auch einen Rentenfreibetrag und einen Altersentlastungsbetrag. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) ... Mehr

SoVD startet Armutsrechner – so finden Sie heraus, ob Sie armutsgefährdet sind

Braunschweig/Hannover. Ab wann ist man eigentlich armutsgefährdet? Viele Menschen sind unsicher, ob sie betroffen sein könnten. Der „Armutsrechner“ des Sozialverbands Deutschland (SoVD) in Niedersachsen verschafft Interessierten Sicherheit und Klarheit. Mit wenigen Klicks kann man sein persönliches ... Mehr

Rentenbeiträge für Schulausbildung – Nachzahlung bis zum 45. Lebensjahr möglich

Braunschweig. Rentenanspruch steigern oder eine Wartezeit erfüllen – bis zum 45. Lebensjahr können freiwillige Beiträge für Schulausbildungszeiten nachgezahlt werden. Die monatlichen Beträge für 2021 können dabei zwischen 83,70 Euro und 1.320,60 Euro liegen. Wie das genau geht, wissen die Berater*innen ... Mehr

SoVD empfiehlt: Zuzahlungsbefreiung bei der Krankenkasse beantragen

Braunschweig. Für verschiedenen Leistungen der Krankenkasse, wie zum Beispiel verschreibungspflichtige Medikamente oder eine physiotherapeutische Behandlung, muss etwas dazugezahlt werden. Gesetzlich Krankenversicherte können allerdings einen Antrag auf Zuzahlungsbefreiung ... Mehr

SoVD-Tipp: Jetzt Anspruch auf Grundsicherung prüfen lassen

Braunschweig. Anfang des Jahres wurde mit der Grundrente ein Freibetrag für die Grundsicherung im Alter eingeführt. Dadurch können Rentnerinnen und Rentner in der Grundsicherung jetzt zwischen 100 Euro und 223 Euro ihrer gesetzlichen beziehungsweise einer vergleichbaren Rente behalten ... Mehr

Vereinfachter Zugang zu Hartz IV und Grundsicherung verlängert

Braunschweig. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden im vergangenen Jahr Regelungen für einen vereinfachten Zugang zu Hartz IV und Leistungen der Grundsicherung eingeführt. Diese werden jetzt bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig informiert ... Mehr
 

Steuerliche Erleichterung durch Grad der Behinderung

Braunschweig. Der Behinderten-Pauschbetrag wurde verdoppelt. Wie hoch der jeweilige Betrag ausfällt, liegt dabei am Grad der Behinderung. In jedem Fall kann diese Änderung aber eine steuerliche Entlastung für Menschen mit Behinderung bedeuten. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig ... Mehr

Jahresbilanz 2020: SoVD Braunschweig erkämpft mehr als 1,4 Millionen Euro für die Mitglieder

Braunschweig. Der SoVD in Braunschweig hat im Corona-Jahr 2020 1.428.821 Euro an direkten Geldzahlungen für die Mitglieder erstritten (plus 8,5 % zu 2019). Davon alleine 693.337 Euro durch Widersprüche und Klagen – gegen vorher von den Sozialkassen abgelehnte Anträge in den Bereichen Rente, Pflege, Gesundheit ... Mehr

Wechsel der Krankenkasse wird einfacher

Braunschweig. Die Mindestvertragslaufzeit bei gesetzlichen Krankenkassen hat sich von 18 auf 12 Monate verkürzt. Außerdem ist es jetzt viel einfacher geworden, die Krankenkasse zu wechseln. Bei Fragen stehen die Beraterinnen und Berater des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) in Braunschweig zur Verfügung ... Mehr

Mehr Geld für pflegende Rentner

Braunschweig. Wer als Rentnerin oder Rentner die häusliche Pflege von Angehörigen übernimmt, kann damit seine Rente aufbessern – das sogenannte Flexi-Rentengesetz macht’s möglich. Wie das genau funktioniert, erklärt der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig ... Mehr

Auch Väter können von der Mütterrente profitieren

Braunschweig. Immer mehr Eltern nehmen sich für die Erziehung von Kindern in den ersten Lebensjahren gemeinsam Zeit. Doch solange nichts anderes vereinbart ist, werden die Erziehungszeiten bei der Rente automatisch der Mutter angerechnet. Dabei kann die Zuordnung zum Vater durchaus sinnvoll sein ... Mehr

SoVD-Tipp: Auch als Minijobber in die Rente einzahlen

Braunschweig. Wer als Minijobber arbeitet, zahlt eigentlich auch in die gesetzliche Rente ein. Allerdings kann man sich davon befreien lassen und viele nutzen diese Möglichkeit. Das Problem: Dadurch entgehen ihnen zahlreiche Leistungen der Rentenversicherung, die später im Alter oder bei Krankheit wichtig werden könnten ... Mehr

SoVD hilft bei der Beantragung von Wohngeld

Braunschweig. Hohe Mieten und niedrige Einkommen – viele wissen gerade in der derzeitigen Corona-Krise nicht, wie sie ihre Wohnung finanzieren sollen. Mit dem sogenannten Wohngeld gibt es einen staatlichen Zuschuss, der Betroffene in diesem Fall unterstützen soll. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) ... Mehr