Direkt zu den Inhalten springen

SoVD-Beratungszentren in Niedersachsen bleiben trotz Lockdown geöffnet

Die Beratungszentren des SoVD in Niedersachsen sind unter strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen geöffnet. Damit steht Niedersachsens größter Sozialverband Ratsuchenden auch weiterhin bei Fragen rund um die Themen Rente, Pflege, Behinderung, Hartz IV, Gesundheit und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht zur Verfügung. Aufgrund der hohen Infektionszahlen bitten wir unsere Mitglieder, sich telefonisch oder per E-Mail beraten zu lassen. Auch auf diesem Weg können Anträge gestellt, Widersprüche eingelegt und Klagen eingereicht werden. In dringenden Fällen ist aber auch eine persönliche Beratung vor Ort möglich. Termine können unter 0511 65610721 vereinbart werden.

Herzlich willkommen auf der Internetseite des SoVD-Kreisverbandes Braunschweig!

Mit ca. 280.000 Mitgliedern insgesamt ist der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. der größte Sozialverband des Landes. Er ist gemeinnützig, überparteilich und konfessionell unabhängig. In rund 60 niedersächsischen Beratungszentren.

Auch hier in Braunschweig stehen wir unseren mehr als 6.000 Mitgliedern bei Themen wie Rente, Pflege, Hartz IV, Behinderung und Gesundheit sowie Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kompetent zur Seite und vertreten sie gegenüber den Behörden und vor den Sozialgerichten.

In Gliesmarode und im Stadtpark betreibt der Kreisverband Braunschweig zwei Begegnungszentren, die von Braunschweiger Bürgern und den SoVD-Mitgliedern auch für Schulungen, Vorträge, Versammlungen und Feiern genutzt werden. 

Die 9 Ortsverbände in der Stadt sind eigenständig und bieten Ihren Mitgliedern nicht nur Hilfe in sozialrechtlichen Fragen, sondern führen auch Veranstaltungen geselliger Art, Fahrten, Reisen und Vorträge durch. Die Kontaktdaten der Ortsverbände finden Sie auf dieser Webseite.

In der Politik – bundesweit und hier vor Ort – haben wir die soziale Gerechtigkeit im Blick und sorgen dafür, dass die Politikerinnen und Politiker diese nicht aus den Augen verlieren.

Bei Fragen und Anregungen stehen meine Vorstandskollegen und ich gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie – in unserem Beratungszentrum am Bäckerklint 8!

Reiner Knoll

1. Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes Braunschweig

Aktualisiert: Begegnungszentren bleiben geöffnet. Die Veranstaltungen des SoVD Braunschweig werden jedoch abgesagt.

Lobbyisten mit Herz!

Ja, wir sind ein Lobbyverband! Aber ein Verband, der sich für die Interessen der sozial Benachteiligten und sozial Bedürftigen – der Schwachen in der Gesellschaft – und für alle gesetzlich Sozial-Versicherten einsetzt. Wir sprechen mit der Kanzlerin und den Bundesministern oder ... Mehr

Aktuelles:

Gerichtsurteil: Jobcenter muss Hartz-IV-Empfängern FFP2-Masken schicken oder bezahlen

Karlsruhe/Braunschweig. Das Karlsruher Sozialgericht hat entschieden, dass das Jobcenter einem Hartz-IV-Empfänger wöchentlich 20 FFP2-Masken oder monatlich 129 Euro zur Verfügung stellen muss. Der Corona-Bonus für Hartz-IV-Empfänger von 150 Euro, der im Mai ausgezahlt werden soll, bleibt davon ... Mehr

Jahresbilanz 2020: SoVD Braunschweig erkämpft mehr als 1,4 Millionen Euro für die Mitglieder

Braunschweig. Der SoVD in Braunschweig hat im Corona-Jahr 2020 1.428.821 Euro an direkten Geldzahlungen für die Mitglieder erstritten (plus 8,5 % zu 2019). Davon alleine 693.337 Euro durch Widersprüche und Klagen – gegen vorher von den Sozialkassen abgelehnte Anträge in den Bereichen Rente, Pflege, Gesundheit ... Mehr

BLSK unterstützt Schulranzenaktion des SoVD

Braunschweig. Die Braunschweigische Landessparkasse (BLSK) unterstützt die digitale Schulranzenaktion des SoVD Braunschweig mit einem Spendenaufruf im Intranet. Mehr als 4.000 Mitarbeiter des Finanzunternehmens sowie der NORD/LB werden damit aufgerufen, nicht mehr benötigte und gut erhaltene ... Mehr

Wann zahlt die Krankenkasse die Fahrt zum Impfzentrum?

Braunschweig. Menschen, die durch ihr Alter oder eine Vorerkrankung zur Hochrisikogruppe gehören, werden priorisiert gegen Corona geimpft. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht ein Anspruch auf Fahrtkostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse. Der Sozialverband Deutschland (SovD) ... Mehr

Wann trägt das Sozialamt die Kosten für eine Beerdigung?

Braunschweig. Wenn Hinterbliebene eines verstorbenen Menschen die Beerdigung nicht bezahlen können, übernimmt in manchen Fällen das Sozialamt die Kosten. Das gilt aber nur, wenn Angehörige auch rechtlich dazu verpflichtet sind, für das Begräbnis zu zahlen. Was dabei beachtet werden muss, wissen die ... Mehr

SoVD hilft bei Terminen für Corona-Impfungen

Braunschweig. In Niedersachsens Impfzentren haben die Corona-Impfungen der über 80-Jährigen begonnen. Leider läuft der Prozess bislang schleppend – was auch an der schlechten Erreichbarkeit der Impf-Hotline des Landes Niedersachsen liegt. Auf diesem Wege einen Termin zu vereinbaren ... Mehr

Die Schulranzenaktion des SoVD Braunschweig geht online

Braunschweig. Seit 2016 fand jedes Jahr die Schulranzenaktion des SoVD in Braunschweig am Bäckerklint statt. Wegen Corona wird die Aktion dieses Jahr online stattfinden. Gut erhaltene gebrauchte Schulranzen können also im Internet gezeigt werden. Einkommensschwache Familien können bei Interesse dann Kontakt ... Mehr

Start digitaler Vortragsreihe zu Schwerbehinderung und Patientenverfügung

Hannover/Braunschweig. Wegen Corona können Vorträge vor Ort im Moment nicht stattfinden – deshalb startet der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen eine digitale Alternative per Zoom. Den Auftakt zur digitalen Vortragsreihe machen zwei Angebote zu den Themen Schwerbehinderung und ... Mehr

Wechsel der Krankenkasse wird einfacher

Braunschweig. Die Mindestvertragslaufzeit bei gesetzlichen Krankenkassen hat sich von 18 auf 12 Monate verkürzt. Außerdem ist es jetzt viel einfacher geworden, die Krankenkasse zu wechseln. Bei Fragen stehen die Beraterinnen und Berater des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) in Braunschweig zur Verfügung ... Mehr

Corona als Berufskrankheit

Braunschweig. Corona kann von der der gesetzlichen Unfallversicherung als Berufskrankheit anerkannt werden – darauf weist der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig hin. Das betrifft versicherte Mitarbeiter in Gesundheitsberufen, aber auch ehrenamtliche Helferinnen und ... Mehr

Nach Corona-Abbruch: Reha unkompliziert neu beantragen

Braunschweig. Viele Betroffene konnten aufgrund der Corona-Pandemie ihre Reha-Maßnahmen nicht antreten oder mussten sie abbrechen. Mit einem vereinfachten Kurzantrag können diese nun erneut beantragt werden. Wer Unterstützung beim Ausfüllen benötigt oder Fragen hat, kann sich an den Sozialverband ... Mehr

Neuer SoVD-Flyer: Was Kinder im Notfall tun müssen

Braunschweig. Der SoVD in Braunschweig hat seinen Flyer „So hilfst du Oma oder Opa im Notfall“ neu aufgelegt. Als kleines Heftchen im neuen SoVD-Erscheinungsbild passt er jetzt praktisch in jedes Portemonnaie oder kann für den Notfall direkt neben das Telefon gelegt werden. Der Flyer erklärt ... Mehr

Mehr Geld für pflegende Rentner

Braunschweig. Wer als Rentnerin oder Rentner die häusliche Pflege von Angehörigen übernimmt, kann damit seine Rente aufbessern – das sogenannte Flexi-Rentengesetz macht’s möglich. Wie das genau funktioniert, erklärt der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig ... Mehr

Ab Oktober 2020: Zahnersatz – Mehr Zuschüsse für gesetzlich Versicherte

Braunschweig. Wer als gesetzlich Versicherter Zahnersatz benötigt, erhält dafür einen Zuschuss von der Krankenkasse. Dieser steigt ab Oktober durch das Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung kräftig an. In Härtefällen ist unabhängig von der Bonusregelung sogar eine vollständige Kostenübernahme möglich ... Mehr

Auch Väter können von der Mütterrente profitieren

Braunschweig. Immer mehr Eltern nehmen sich für die Erziehung von Kindern in den ersten Lebensjahren gemeinsam Zeit. Doch solange nichts anderes vereinbart ist, werden die Erziehungszeiten bei der Rente automatisch der Mutter angerechnet. Dabei kann die Zuordnung zum Vater durchaus sinnvoll sein ... Mehr

SoVD hilft bei Antrag auf Pflege-Auszeit

Braunschweig. Wer kurzfristig neben seinem Job die Pflege für einen Angehörigen organisieren muss, kann sich dafür von seinem Arbeitgeber freistellen lassen. Betroffene haben dann die Möglichkeit, als Lohnausgleich das sogenannte Pflegeunterstützungsgeld zu beantragen. Viele wissen jedoch gar nicht ... Mehr

SoVD-Tipp: Auch als Minijobber in die Rente einzahlen

Braunschweig. Wer als Minijobber arbeitet, zahlt eigentlich auch in die gesetzliche Rente ein. Allerdings kann man sich davon befreien lassen und viele nutzen diese Möglichkeit. Das Problem: Dadurch entgehen ihnen zahlreiche Leistungen der Rentenversicherung, die später im Alter oder bei Krankheit wichtig werden könnten ... Mehr

SoVD beantwortet Fragen zur Grundrente

Braunschweig. Zum 1. Januar 2021 wird die Grundrente eingeführt. Sie soll rund 1,3 Millionen Menschen zugutekommen, die ihr Leben lang gearbeitet haben und trotzdem nur eine geringe Rente erhalten. Die Grundrente muss zwar nicht beantragt werden, trotzdem haben die Betroffenen zahlreiche Fragen ... Mehr

Neue Notfallkarten wieder kostenlos beim SoVD Braunschweig erhältlich!

Braunschweig. Wegen der großen Nachfrage hat der SoVD die Druckmaschinen laufen lassen und die Notfall-Karten im neuen Design des Verbandes produziert. Diese Notfall-Karten können jetzt wieder kostenlos im Beratungszentrum am Bäckerklint 8 in Braunschweig abgeholt werden. Die Karten geben Helfern ... Mehr

Bei Pflegebedürftigkeit: Bescheide genau überprüfen!

Braunschweig. Wer einen Pflegegrad beantragt, bekommt in der Regel Besuch von einem Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK). Er stellt fest, ob eine Pflegebedürftigkeit vorliegt. Aufgrund der Corona-Krise wurden die persönlichen Besuche jedoch bis zum 30. September eingestellt ... Mehr

SoVD hilft bei der Beantragung von Wohngeld

Braunschweig. Hohe Mieten und niedrige Einkommen – viele wissen gerade in der derzeitigen Corona-Krise nicht, wie sie ihre Wohnung finanzieren sollen. Mit dem sogenannten Wohngeld gibt es einen staatlichen Zuschuss, der Betroffene in diesem Fall unterstützen soll. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) ... Mehr

Jobverlust in der Corona-Krise – SoVD berät zum Arbeitslosengeld

Braunschweig. Der Arbeitsmarkt steht in der Corona-Krise stark unter Druck. Auch Kündigungen sind derzeit leider keine Seltenheit: Im Mai gibt es in Deutschland 478.000 mehr Arbeitslose als noch im März. Doch was tun, wenn plötzlich der Job weg ist? Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Braunschweig berät Betroffene .... Mehr

SoVD rät: Jetzt Patientenverfügung erstellen lassen

Braunschweig/Hannover. Zwei niedersächsische Covid-19-Patienten sind verstorben, weil sie vorher in ihrer Patientenverfügung geregelt hatten, eine künstliche Beatmung als lebensverlängernde Maßnahme von vornherein auszuschließen. Und gerade in der jetzigen Zeit kann es sein, dass man intensivmedizinisch betreut ... Mehr

Corona und Kurzarbeit: SoVD beantwortet die wichtigsten Fragen

Braunschweig. Wie hoch ist mein Kurzarbeitergeld? Kann ich Geld dazu verdienen? Habe ich zusätzlich Anspruch auf Wohngeld? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Beschäftigte, die derzeit von Kurzarbeit betroffen sind. Antworten darauf geben die Beraterinnen und Berater des SoVD in Braunschweig ... Mehr

SoVD fordert: Kurzarbeitergeld auch bei Minijobs

Braunschweig. In der Corona-Krise bangen viele Menschen um ihre wirtschaftliche Existenz. Dabei sind Minijobberinnen und Minijobber besonders hart betroffen, weil sie im Gegensatz zu anderen Beschäftigten keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld haben. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) ... Mehr

Corona: SoVD gibt Antworten auf brennende Sozialrechts-Fragen

Braunschweig. Der SoVD in Niedersachsen bietet persönlich, per Telefon und E-Mail auch in Corona-Zeiten professionelle Beratung, stellt Anträge und legt Widersprüche und Klagen ein. Kai Bursie, SoVD-Regionalleiter aus Braunschweig gibt Tipps zu wichtigen Themen in der Krise, wie Kurzarbeitergeld, Wohngeld & Co. ... Mehr